Zurück zur StartseiteNehmen Sie Kontakt mit uns aufImpressum

Neuigkeiten

Start in die neue Saison für die Schwaikheimer Radballer
mehr...
RTF 2017 am 01.05.2017
mehr...
Infos zur Radbörse am 25.03.2017
mehr...
"Wenn Radfahren eine wahre Kunst ist" Pressebericht ZVW 10.05.2016
mehr...
"Wenn Radfahren eine wahre Kunst ist" 10.05.2016 Kunstrad auf der Titelseite
mehr...
D.Braun und B.Schwarzer steigen in die Oberliga auf!
mehr...
Schwaikheim ist U13 Radbal Bezirksmeister
mehr...
Kunstradtermine 2016
mehr...
AOK Radtreff
mehr...
J.Braun/P.Fleischmann steigen in die Oberliga auf.
mehr...

Berichte 2017

Württembergischer Nachwuchswettbewerb

Mehr als 130 Läuferinnen und Läufer aus 9 Vereinen nahmen am vergangenen Wochenende am Württembergischen Nachwuchswettbewerb, der in der Salzstadt Bad Friedrichshall ausgetragen wurde, teil. Darunter 6 Läuferinnen vom RSV Schwaikheim.

In dem starken Feld der Gruppe Figurenläufer-Jg. 2006/2007 startete Laura Gaßmann und erreichte in der Kombinationswertung den 9.Platz.

Emely Oficirovic-Zapletan ging bei den Figurenläufer-Jg. 2004 und älter an den Start. Die Pflicht lief sehr gut und sehr sauber, wodurch sie sich den 6.Platz ergatterte. In der Kür, die fast fehlerfrei verlief, wurde sie leider in der B-Note unterbewertet und musste sich letztendlich mit Platz 8 in der Kombination zufrieden geben.
Beim Wettbewerb der Anfänger und Freiläufer startete Tamara Franziskus in der Gruppe der Freiläufer-Jg. 2006 und älter und errang in der Kombinationswertung Platz 11
Zum aller ersten Mal nahmen Leana Viehweger, Greta Kapinsky und Mia Mischke bei dem Württembergischen Nachwuchswettbewerb teil. Für Greta und Mia war es sogar Premiere, denn für die beiden war es die erste Meisterschaft überhaupt. Bei den Anfängern-Jg. 2006 und älter erzielten sie die Plätze 9 und 11. Für Leana gab es einen guten Platz 10 bei den Anfängern - Jg. 2007.

Danke an Charlotte, Lilli und Milena für die gute Betreuung unserer Läuferinnen und euren tollen Einsatz am Wochenende.




Selten aber wahr - Rollkunstlauf im Fernsehen

Das Landesschau-Mobil vom SWR war am 02.08.2017 in Schwaikheim auf der Rollschuhbahn zu Besuch.
Unsere Rollsportmädchen waren gut drauf und haben auf unserer Freibahn bei schönem Wetter Sprünge und Pirouetten gezeigt.


Kleiner Videoausschnitt der Rollkunstläuferinnen (ab Minute 9:00)  https://www.youtube.com




2x Gold, 1x Silber und 2x Bronze für den RSV


Am 23. September 2017 fand bei schönstem Wetter der diesjährige Kürpokal auf der Freibahn beim Gastgeber Neckarweihingen statt. Unsere 7 Schwaikheimer Läuferinnen mussten sich mit insgesamt 53 Läufern aus den Vereinen Winnenden, Denkendorf und Neckarweihingen messen. Die Bilanz konnte sich letztendlich sehen lassen.

Leana Viehweger die zum ersten Mal an einer Meisterschaft teilnahm, zeigte einen schönen Flieger und Schmetterling und belegte bei den Anfänger/Jg. 06/07 den 6. Platz.

Bei den Freiläufern /Jg.07/08 belegte Georgia Nestora mit minimalen Abstand zur zweitplatzierten den 3. Platz. Jule Kufner holte sich Silber bei den Freiläufern /Jg.06.
Mit Laura Gaßmann , Kim Steininger und Emely Oficirovic-Zapletan waren gleich 3 Schwaikheimerinnen bei den Figurenläufern vertreten. In der Gruppe der Figurenläufer/Jg. 06 präsentierte Laura eine schwungvolle Kür mit einem gelungenem Rittberger und holte sich hier die Bronzemedaille. Aber auch bei den Figurenläufern/Jg.00-03 konnte sich das Ergebnis sehen lassen. Mit der besten Kür in dieser Gruppe erfuhr sich Emely den verdienten 1. und Kim den 4. Platz.
Jana Killian kam ebenfalls auf das Siegerpodest. Sie zeigte eine ausdrucksstarke Kür mit schwierigen Schritten und ergatterte sich auch hier die verdiente Goldmedaille.

weitere Bilder Kürpokal 2017




Vier Schwaikheimerinnen in Bayreuth/Bayern


Ein schönes und zugleich anstrengendes Wochenende ging für Jana und Milena Killian, Charlotte Karger und Isabel Jörg zu Ende.

Auch in diesem Jahr durften vier Rollkunstläuferinnen des RSV Schwaikheim gemeinsam mit der Meisterklasse Formation des SV Winnenden den Landesverband Württemberg bei der Deutschen Meisterschaft vom 21. bis 23. Juli in Bayreuth vertreten. Für Jana, Charlotte und Isabel war es die erste Teilnahme auf der nationalen Meisterschaft. Trotz großer Anspannung und Nervosität konnten die drei ihr Können unter Beweis stellen. Aber auch für Milena die schon im letzten Jahr dabei war, war es wieder eine große Herausforderung und neue Erfahrung. Alle vier zeigten gemeinsam mit den anderen 12 Mädchen aus Winnenden
eine gute Leistung. Letztendlich mussten sie sich jedoch hinter dem mehrfachen Europameister "Dream Team" aus Niedersachsen und dem "Magic Team" aus Nordrhein-Westfalen geschlagen geben.









 




Doppelsieg in Freiburg bei der Süddeutschen Meisterschaft

Vom 30.Juni bis zum 02. Juli fuhren Milena und Jana Killian, Charlotte Karger, Isabel Jörg und Emely Oficirovic-Zapletan nach Freiburg um gemeinsam mit den Formationen aus Winnenden an der Süddeutschen Meisterschaft teilzunehmen.

Freitagnachmittag ging es für Milena, Jana, Charlotte und Isabel los zur Eröffnungsfeier, um schon einen ersten Eindruck der Bahn zu bekommen.
Am Samstag stand dann die eigentliche Meisterschaft an. Morgens um 11 Uhr die erste Probe. Gemeinsam mit der Trainerin aus Winnenden wurde die Kür erstmals durchgegangen, damit am Abend alles optimal sitzt. Nach einem langen Styling und ewigen Warten war es dann um 22 Uhr endlich soweit. Mit einer gelungenen Kür konnten die 16 Mädchen trotz starker Konkurrenz aus Württemberg und Hessen ihren Titel verteidigen und als Süddeutsche Meister nach Hause fahren.

Aber auch Emely schlug sich wacker. Sie holte mit den "Crazy Chicken" Gold. Am Sonntagmittag gab es das erste Training, bei dem sie anders als erhofft mit dem Boden zu kämpfen hatte. Doch am Abend ließ sie sich nichts anmerken und fuhr gemeinsam mit den anderen 15 Mädchen eine mitreisende Kür zu Aladin. Für Emely war es die erste Teilnahme bei den Junioren im Formationslaufen und zugleich auIsabel; Milena, Jana, Charlotte ch ihre erste nationale Meisterschaft.


                  Emely Oficirovic-Zapletan




Isabel Jörg, Milena und Jana Killian und Charlotte Karger




Medaillenregen für die Schwaikheimer Läuferinnen

Bei den diesjährigen Württembergischen Meisterschaften am 17. und 18. Juni 2017 in Eppingen traten Läuferinnen und Läufer aus 9 Vereinen gegeneinander an.
Darunter fünf Rollkunstläuferinnen aus Schwaikheim.


Jana Killian startete in der Nachwuchsklasse und konnte sich hier in der Pflicht über einen überraschenden ersten Platz freuen. In der Kür setzten sie die Wertungsrichter auf den dritten Platz, was letztendlich auch Platz drei in der Kombination bedeutete. Somit konnte sie gleich mit drei Medaillen nachhause fahren.
Mit Lilli Schumm und Isabel Jörg waren gleich zwei Schwaikheimerinnen bei den Schülern A am Start. In der Pflicht erreichte hier Lilli den 2. und Isabel den 5. Platz. Isabel konnte sich jedoch mit ihrer Kür steigern und erzielte hier einen Podestplatz mit der Bronzemedaille.
Lilli erreicht in der Kür den 4. Patz. Für sie bedeutete dies 3. Platz in der Kombination und somit die Bronzemedaille.
Charlotte Karger startete zum ersten Mal in der Kategorie Jugend und erreichte hierbei in Pflicht, Kür und Kombination den 6. Platz.

Ein großes Lob kam von der Trainerin des SV Winnenden an unsere fünf Läuferinnen, die im 2. Jahr bei der Formation "Sparkling Wheels" trainieren.
Zusammen mit den anderen 11 Läuferinnen präsentierten sie ein mitreißendes, fehlerfreies Programm. Das hohe Lauftempo, die Ausstrahlung und die Synchronität begeisterten die Zuschauer und Wertungsrichter. Mit Note 8,8 erreichte das Team die höchste Bewertung, die sie jemals bekommen hatte.
Somit konnten sich hier Jana, Lilli, Isabel und Charlotte den ersten Platz und Gold sichern und auch Milena Killian durfte mit einer Goldmedaille nachhause fahren.
















 


2xGold 1xBronze für den RSV

Am Donnerstag den 25.05.2017 fand in Nattheim zum 11. mal der Ramensteincup statt, bei dem Läuferinnen und Läufer aus Württemberg und Hessen im Kürlaufen gegeneinander antreten.  Auch 4 Schwaikheimer Rollkunstläuferinnen nahmen erneut daran teil.

Gold gab es für Jana Killian in der Nachwuchsklasse. Sie zeigte eine sehr schöne Sitzpirouette , schwungvolle Schritte
mit hervorragenden Armbewegungen passend auf die Musik und einer beeindruckenden Körperspannung und konnte so vor allem in der B-Note Punkten.

Isabel Jörg freute sich bei den Schüler A ebenfalls über Platz 1. Auch sie präsentierte  eine schöne Waagen-Pirouette, den Doppeltoeloop sowie den Doppelsalchow. Lilli Schumm ging als jüngste Starterin in dieser Gruppe an den Start und zeigte eine schöne Wechselsitz-Pirouette und einen gelungen Axel und belegte Platz 3.

Platz 6 ging an Charlotte Karger, die in der Gruppe der Jugend startete und bereits den Doppelrittberger und Doppelflip präsentierte.










 


Prüfung in Winnenden

Am Samstag, den 6. Mai fand in Winnenden die Figurenläufer-Prüfung statt.
Bestanden haben:

Kim Steininger Figurenläufer
Laura Gaßmann Figurenläufer
Emely Oficirovic-Zapleten Figurenläufer

Herzlichen Glückwunsch  yes




Zu Gast beim Kinderfasching in Waldrems




Am Freitag den 24.02 nahmen wir die Einladung des RSV Backnang-Waldrems am Rahmenprogramm ihres diesjährigen Kinderfasching teilzunehmen gerne an. Hier zeigte unsere Showgruppe "Little Darlings" wieder ihr Können. Die Cowboys auf rollenden Schuhen begeisterten die kleinen und großen Narren mit ihren schönen Mühlen, Zahnrädern und Fliegern.
Bei den taktvollen Schritten, Kreisen und Blöcken klatschte das Publikum begeistert mit. Als dann Laura, Georgia, Jule, Tamara, Alena, Emely, Kim und Isabelle auch noch zum Abschluss Konfetti warfen und die Luftschlangenkanone zündeten waren alle hellauf begeistert. Trotz der erschwerten Bedingungen aufgrund der ungewohnt kleinen Lauffläche, war dies wieder ein gelungener Auftritt. Danke an Milena.




 




zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Berichte 2016




Viel Beifall für "Little Darlings"

Am Donnerstag, den 17. November 2016 wurden bei der Sportlerehrung erfolgreiche Sportler aus Schwaikheim ausgezeichnet. Unsere im letzten Jahr gegründete Showgruppe "Little Darlings" der Rollkunstlaufabteilung durfte hier mit ihrem ersten öffentlichen Auftritt das Publikum begeistern.










Bei der von Milena einstudierten Kür auf temporeiche Musik zeigten Georgia, Jule, Laura, Tamara, Alena, Carlotta, Emely und Kim ihr Können. In Reihen, Blöcken und Kreisen rollten sie taktvoll über die Lauffläche und präsentierten hierbei wunderschöne Mühlen, Schmetterlinge und Flieger. Das habt ihr super gemacht.


Nicht nur die Teilnahme am Rahmenprogramm der Sportlerehrung zeichnete unsere Abteilung aus. Darüber hinaus konnten Laura, Lilli, Jana, Charlotte und Milena für ihre besonders guten Leistungen im Sportjahr 2016 geehrt werden.
Herzlichen Glückwunsch.

weitere Bilder
 





Saisonabschluss in Winnenden

Am Samstag den 08. Oktober fand bei kalten Temperaturen der Württembergische Nachwuchswettbewerb in der Trudl-Krämer-Halle des SV Winnenden statt. 7 Vereine aus ganz Württemberg trafen sich dort um gegeneinander anzutreten. Der RSV Schwaikheim schickte fünf Läuferinnen in den Wettkampf.

Für Georgia Nestora war es der erste große Wettbewerb auf württembergischer Ebene. Trotz Nervosität, konnte sie sich super behaupten und belegte in der Gruppe Anfänger Jg. 07-08 den 4. Platz.
Laura Gaßmann startete in der Gruppe Freiläufer Jg. 06-09. Nach Platz 10 in Pflicht und 5 in der Kür, belegte sie Platz 9 in der Kombination. Jule Kufner wurde in der gleichen Gruppe 11te.

In der Gruppe Freiläufer Jg. 02-04 freute sich  Emely Oficirovic-Zapletan über die Silbermedaille in der Kombination. Nach dem 4. Platz in der Pflicht, konnte sie sich mit der besten Kür in dieser Gruppe den 2. Platz sichern. Kim Steininger belegte in der selben Gruppe Platz 9.

 

 

 

 

 

 

 

 

 





 Überraschungserfolg beim Deutschen Nachwuchspokal

Der RSV Schwaikheim bekam für den diesjährigen Deutschen Nachwuchspokal gleich zwei Nominierungen im Kombinationswettbewerb. Leider hatte Lilli ihren Arm gebrochen, so dass Charlotte den RSV in Weil am Rhein alleine vertreten musste.
Der erste Wettbewerb war zwar spät am Abend, aber die ausgelosten Pflichtbögen - Gegenwende, Gegendreier und die Rückwärtsschlinge gelangen ihr beim Vorfahren gut, was ihr eine tolle Bewertung und in der Zwischenbilanz den 4. Platz im großen Starterfeld von 19 Läuferinnen einbrachte. Am nächsten Tag stand der Kürwettbewerb auf dem Programm. Charlotte startete im Cup-Wettbewerb mit starker Konkurrenz. Hier werden alle Sprünge doppelt erwartet und verschiedene Waagen-Pirouetten gezeigt. Auch die Kür gelang ihr wunschgemäß, sogar die schwierige Doppelsalchow-Doppeltoeloop-Kombination. Am Ende hieß es auch Platz 4 in der Kombination. Zufrieden mit den gezeigten Leistungen ging es dann wieder nach Hause.
Gute Besserung an die Lilli! Nächstes mal bist du wieder mit dabei, wir vermissen dich!
















 







5 Medaillen für Schwaikheim

Vier Vereine trafen sich am Samstag den 24.09.2016 beim RKV Neckarweihingen um gemeinsam den Kürpokal auszutragen.
Der RSV Schwaikheim stellte 7 Läuferinnen und war sehr erfolgreich.

Bei den Anfängern Jg. 06-08 startete Georgia Nestora und belegte Platz 6.
In der Gruppe der Freiläufer Jg. 06-07 sicherte sich  Jule Kufner die Bronzemedaille. In ihrer Kür zeigte sie den Dreiersprung und Salchow. Tamara Franziskus wurde in der gleichen Gruppe Vierte.
Die Goldmedaille in der Gruppe Freiläufer Jg.02-03 konnte sich Kim Steininger erfahren. Bronze ging an Emely Oficirovic-Zapletan. Beide zeigten die Sprünge Salchow, Dreiersprung und Rittberger auch in Kombination und die Einfußpirouette.
Ebenfalls den ersten Platz erfuhr sich Jana Killian in der Nachwuchsklasse. Sie zeigte eine schöne Waage und Sprungkombinationen.
Silber gab es für Isabel Jörg in der Gruppe der Schüler A. Auch sie zeigte eine schöne Waage und mehrere Doppelsprünge.

Dies war nochmal eine gute Vorbereitung für den Württembergischen Nachwuchswettbewerb der in zwei Wochen in Winnenden ansteht.         

weitere Bilder Kürpokal                                                            






Prüfung in Schwaikheim

Am Freitag, den 16. September hatten zwei unserer Läuferinnen ihre erste Prüfung zu absolvieren.
Flieger, Vorwärts- und Rückwärtsübersetzen und Rückwärtsbremsen mussten hierbei fehlerfrei dem Prüfer vorgeführt werden.
Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung yes

Jule Kufner Freiläufer
Georgia Nestora Freiläufer
   







Sommerferienprogramm 2016


Bei schönsten Wetter fand am Freitag, den 09. September das diesjährige Ferienprogramm der Rollkunstlaufabteilung auf der Außenbahn statt.
Acht mutige Mädchen im Alter zwischen fünf und neun Jahren wagten sich teilweise zum ersten Mal auf die Rollschuhe.
Mit Hilfe unserer fleißigen Helfern konnten erste Elemente wie Kanone, Eierlauf und Auto ausprobiert werden.
Am Ende gab es sogar für Jede eine kleine Kür.  Diese wurde dann den Eltern zum Schluss noch präsentiert.



 







Deutsche Meisterschaft

Für Milena Killian und Lilli Schumm war es die erste Teilnahme an einer deutschen Meisterschaft. Gemeinsam mit der Winnender Formation "Sparkling Wheels" reisten sie nach Wuppertal  um dort am 6. August 2016 anzutreten. Schon früh morgens ging das Training los. Um auch die letzten Unklarheiten zu klären, wurden noch einmal alle Einzelheiten besprochen. Am spätem Abend war es dann soweit. Als letzte Darbietung der gesamten Meisterschaft zeigten die 16 Mädchen ihre einstudierte Kür und belegten hierbei den 3.Platz.

 





Süddeutsche Meisterschaft

Zwei Schwaikheimer Läuferinnen durften bei den diesjährigen Süddeutschen Meisterschaften in Eppingen vom 13. bis 17. Juli 2016 teilnehmen.

Die vom WRIV nominierte Charlotte Karger startete in der Pflicht. Bei einer großen leistungsstarken Gruppe der Schüler A belegte sie den 12. Platz.
Lilli Schumm und Charlotte Karger durften bei dieser Meisterschaft die Winnender Formation Sparkling Wheels unterstützen und freuten sich hierbei über die Goldmedaille.







Erfolgreicher Wettbewerb bei den Offenen Vereinsmeisterschaften 
in Winnenden

Am 03. Juli 2016 nahm der RSV Schwaikheim mit seinen Läuferinnen an den Offenen Vereinsmeisterschaften des SV Winnenden in der Trudl-Krämer-Rollsportanlage teil.

Los ging es mit den Pflichtwettbewerben. Hierbei holte sich in der Gruppe der Freiläufer 1 Laura Gaßmann den 3. Platz.Kim Steininger startete bei der starken Gruppe der Freiläufer 2 und musste sich hier mit Platz 6 zufrieden geben. Jana KillianLilli Schumm und Isabel Jörg kamen jeweils auf Platz 1 in den Gruppen Nachwuchsklasse, Schüler B und Schüler A.

Nach einer kurzen Pause begannen am frühen Mittag die Kürwettbewerbe. Zuerst durfte die Gruppe der Anfänger ihr Können beweisen. Hier zeigte uns Jule Kufner eine schöne Kür und wurde deshalb mit der Bronzemedaille belohnt.Georgia Nestora belegte in der selben Gruppe einen guten 4. Platz. Anschließend folgten die Küren der Freiläufer.

Hier belegte Laura Gaßmann den 3. Platz, was ihr in der Kombination ebenfalls die Bronzemedaille einbrachte. Kim Steininger erreichte in der Kombination Platz 6. Es folgten die Küren der Nachwuchsklasse, Schüler B und A. Hier zeigten uns Jana Killian, Lilli Schumm und Isabel Jörg mehrere Wagen und Doppelsprünge. In der Kombination hieß es letztendlich 3x Gold.

Es war für alle ein gelungener Wettkampf und wir freuen uns über den Erfolg unserer Läuferinnen.
weiter Bilder Vereinsmeisterschaft

                                                                 








5 Schwaikheimerinnen  bei den Württembergischen Meisterschaften

   

 

Die Württembergische Meisterschaft im Rollkunstlauf fand in diesem Jahr am 18./19. Juni 2016 in Eppingen statt. Aus 9 Vereinen traten die Läufer und Läuferinnen an. Darunter 5 Rollkunstläufer des RSV Schwaikheims.

Gleich zwei Medaillen gab es für Jana Killian in der Nachwuchsklasse. In Pflicht zeigte sie eine schöne Schlinge und kam somit auf Platz 2. In der Kür allerdings war die Konkurrenz  sehr stark. Sie verpasste deshalb knapp einen Podestplatz, was ihr letztendlich die Bronzemedaille in der Kombination einbrachte.

Lilli Schumm startete in der Kategorie Schüler B. In der Pflicht zeigte sie zwei schöne Bögen und eine Schlinge und kam auf Platz 6. In Kür sowie auch in Kombination landete sie auf Platz 7.

Mit Isabel Jörg und Charlotte Karger waren gleich zwei Schwaikheimerinnen bei den Schülern A am Start.

In der Pflicht zeigten beide eine schöne Schlinge und Schlangenbogen. Mit deutlichem Abstand zum 3. Platzierten erhielt  Charlotte Karger die Silbermedaille und qualifizierte sich somit für die Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften Mitte Juli. Isabel Jörg wurde hier 5te. In der Kür zeigten beide Kombinationswagen und Sprungkombinationen. Jedoch gelang nicht alles sowie erhofft und sie kamen in Kür und Kombination deshalb auf Platz 4 und 5.

Erst seit einem halben Jahr trainieren fünf Schwaikheimer Läuferinnen beim SV Winnenden in der Formation "Sparkling Wheels". Für Milena Killian und Charlotte Karger war deshalb die Freude groß das erste Mal bei einer Meisterschaft mit teilnehmen zu dürfen. Schon früh morgens ging es mit den Vorbereitungen los und somit wuchs auch die Nervosität. Doch das Ergebnis konnte sich sehen lassen, Platz 1 für die Formation.  weitere Bilder Wüm 2016

 








Eröffnungsfeier der neu renovierten Radsporthalle

Rollkunstläuferinnen begeistern das Publikum


 Seit Wochen wurde trainiert für die Eröffnungsfeier der neu renovierten Radsporthalle am 24. April 2016. Viel Zeit und   Energie     wurde Woche für Woche in das intensive Training gesteckt und letztendlich hat es sich gelohnt, die 9 Mädchen  zeigten zum ersten Mal vor öffentlichem Publikum ihr können. Trotz begrenzter Trainingsmöglichkeit und geringer Fläche konnten die 9 Mädchen ihre einstudierten  Mühlen & Hebungen zeigen.

Allerdings musste kurzfristig die Kür zu" Country Roads & Cotton Eye Joe" von 11 auf 9 Läuferinnen geändert werden. Trotz des großem Alters- & Leitungsunterschied konnte die Gruppe letztendlich das Publikum begeistern. Alles im allem war es ein gelungener Auftritt und eine Abwechslung für alle Läuferinnen.






zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Berichte 2015





Prüfung in Schwaikheim & Heilbronn

An der Prüfung des WRIV in Heilbronn und Schwaikheim nahmen Jana Killian, Charlotte Karger, Isabel Jörg , Lilli Schumm, Tamara Franziskus und Emely Oficirovic-Zapletan teil. Trotz der eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten, haben alle unsere Prüflinge bestanden.

Das war eine super Leistung, herzlichen Glückwunsch!
 

Herbst 2015 in Schwaikheim:
Tamara Franziskus Freiläufer
Emely Oficirovic-Zapleten Freiläufer
   

Herbst 2015/Frühjahr 2016 am Landesleistungszentrum in Heilbronn:
Jana Killian Schüler C  (Pflicht)
Isabel Jörg Schüler C (Kür)
Charlotte Karger Schüler A (Pflicht) & Schüler B (Kür)
Lilli Schumm Schüler C (Plicht & Kür)






Deutscher Nachwuchspokal
3 Schwaikheimer Rollkunstläuferinnen in Hanau

In diesem Jahr konnten sich 3 Schwaikheimer Rollkunstläuferinnen aufgrund Ihrer guten Leistungen für die Teilnahme am Deutschen Nachwuchspokal in Hanau qualifizieren. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen.

Charlotte Karger startete in der Gruppe CUP im Pflichtwettbewerb als eine der jüngsten Starterinnen ihrer Gruppe. Vorgefahren werden musste die Wende, der Gegendreier sowie die Schlangenbogen-Schlinge. Sie steigerte sich von Bogen zu Bogen und mit einer besonders gut gelungenen Schlangenbogen-Schlinge zum Abschluss, schaffte sogar den Sprung in die Top Ten. Mit dem 10. Platz war sie beste Württembergerin in ihrem Wettbewerb.

Im Pflichtwettbewerb der Nachwuchsklasse waren gleich 2 Schwaikheimer Läuferinnen am Start. Isabel Jörg und Lilli Schumm mussten den Doppeldreier, den Gegendreier und die Schlinge vorwärts auswärts vorfahren. Isabels Stärke lag im ersten Bogen, dem     Doppeldreier. Trotz der kurzen Einlaufzeit konnte sie auch mit einer guten Schlinge punkten und kam auf Platz 17. Lilli Schumm     zeigte einen guten einwärts Gegendreier  und eine gelungene auswärts Schlinge, was für sie den 20. Platz bedeutete. Auch in diesem   Wettbewerb schlossen beide Schwaikheimer Läuferinnen als beste Württembergerinnen ab.

Für alle 3 Läuferinnen war es wieder ein besonderes Ereignis an einem deutschlandweiten Wettkampf teilnehmen zu dürfen.











Württembergischer Nachwuchswettbewerb in Eppingen 2015

Am Samstag und Sonntag den 10. und 11. Oktober 2015 fand in der neu überdachten Rollsportanlage in Eppingen der diesjährige Württembergische Nachwuchswettbewerb statt. Sieben Vereine aus ganz Württemberg mit rund 90 Teilnehmern nahmen an dem Wettbewerb teil. Obwohl aufgrund der Wettersituation das ein oder andere Training ausfallen musste, nahm der RSV mit 6 Nachwuchsläuferinnen am Sonntag teil

Zum ersten Mal startete Jule Kufner bei einem Wettbewerb auf württembergischer Ebene. Bei den Anfängern 2 freute sie sich über den 6. Platz in der Kombination.

Emely Oficirovic-Zapletan und Kim Steininger starteten in der Gruppe Freiläufer 1 und erzielten dabei Platz sieben und acht in der Kombination.

Auch in der Gruppe Freiläufer 3 starteten 2 Läuferinnen. Laura Gaßmann konnte sich hier über die Bronzemedaille in der Kombination freuen. Sie zeigte in der Kür bereits den Toeloop und den Salchow. Tamara Franziskus wurde 7. in der Kombination.

Lily Ebinger startete in der Gruppe Figurenläufer 2 und belegte dort den 5. Platz in der Kombination.

Es ist immer wieder eine Herausforderung für unsere Läuferinnen in diesem Alter auf württembergischer Ebene zu starten.Vielen Dank an Steffi. Es war wieder eine tolle Leistung von unseren Läufern und dir mit unseren begrenzten Trainingsmöglichkeiten schöne Küren und exakte Pflichtbögen zu zaubern. 









Kürpokal in Denkendorf 2015

Am Samstag, den 26. September 2015 fand der Kürpokal in Denkendorf statt. Erstmals war der RKV Denkendorf Ausrichter dieses Wettbewerbs. Der RSV Schwaikheim war mit 10 Teilnehmerinnen am Start und konnten sich viele Podestplätze erkämpfen.
Bei der Gruppe Anfänger sicherte sich Jule Kufner die Bronzemedaille. Sie zeigte eine schwungvolle Kür mit ersten Elementen wie Dreiersprung und Schmetterling.
Auch bei den Freiläufern 1 sicherten sich die Schwaikheimerinnen 2 Podestplätze. Gold ging hier an Emily Oficirovic-Zapletan vor Kim Steininger die 2te wurde. Beide zeigten eine schöne Zweifußpirouette und einen Salchow.
Bei den Freiläufern 2 belegte Tamara Franziskus den 5. Platz.
Den Sieg bei den Figurenläufer konnte sich Lily Ebinger erfahren. Sie zeigte einige Sprünge und Sprungkombinationen.
Mit einer ausdruckstarken Kür und einer gelungenen Sitzpirouette konnte sich Jana Killian in der Gruppe Nachwuchs über die Goldmedaille freuen.
Auch in der Gruppe Cup freute sich Milena Killian über die Goldmedaille.
Bei den Schüler B gab es gleich 2 Podestplätze. Isabel Jörg konnte sich in der Kurzkür sowie in der Kür durchsetzen und ergatterte sich Platz 1. Lilli Schumm belegte in der gleichen Gruppe Platz 2.
Bei den Schüler A zeigte Charlotte Karger gleich mehrere Doppelsprünge und Kombinationspirouetten und verfehlte ganz knapp die Goldmedaille.

Alles in Allem war es ein sehr erfolgreicher Wettkampftag, den wir unteranderem auch unserer Trainerin Steffi zu verdanken haben.

weitere Bilder








Sommerferienprogramm 2015

Am Donnerstag den 06. August fand bei strahlendem Sonnenschein das Sommerferienprogramm der Rollkunstlaufabteilung statt. Trotz sehr heißen fast 40 Grad Außentemperatur wagten sich die Teilnehmerinnen auf unsere Außenbahn und konnten es kaum erwarten die Rollschuhe anzuziehen. Nach den ersten wackligen Versuchen auf den Rollschuhen, zeigten unsere fleißigen Helferinnen den Teilnehmerinnen erste Elemente wie Kanone, Auto, Flieger, Schmetterling und tiefer Schritt. Diese wurde auch sehr gut umgesetzt, sodass jeder von ihnen eine kurze Kür am Ende unseres Programmes erhalten hat. Zum Abschluss durfte jeder sein Können den stolzen Eltern vortragen. Dies war wiedermal eine gelungene Veranstaltung, die ohne die Unterstützung unserer aktiven Läuferinnen nicht möglich gewesen wäre.







Medaillensegen für unsere Rollkunstläuferinnen
Pflichtwettbewerb der Württembergischen Meisterschaft 2015 in Heilbronn
 

Strahlende Siegerinnen

Am Samstag (20.06.2015) nahmen 5 Rollkunstläuferinnen des RSV am Pflichtwettbewerb der Württembergischen Meisterschaft in Heilbronn teil.

Charlotte Karger stellte sich der Herausforderung und startete in der Kategorie Schüler A neben zahlreichen Teilnehmerinnen, die bereits in den Vorjahren bei Deutschen Meisterschaften teilgenommen hatten. Sie erzielte mit einer guten Leistung und einer Wertung bis zu 6,8 in der Schlinge, schon im ersten Jahr einen respektablen 8. Platz.


Beim Schüler B Wettbewerb erliefen sich Isabel Jörg und Lilli Schumm nahezu punktgleich den 2. und 3. Platz. Die schwierige rückwärts Schlinge meisterten beide souverän und ließen weitere Konkurrentinnen mit großem Abstand hinter sich.

In der Nachwuchsklasse war das Geschwisterpaar Milena und Jana Killian erfolgreich am Start.  Vorgefahren werden musste hier der Gegendreier, der Doppeldreier und die einwärts Schlinge.  Auch hier wurden die guten Leistungen mit Medaillen belohnt:  Für Milena gab´s Gold und für Jana Bronze.

Das waren klasse Leistungen von unseren Rollkunstläuferinnen, die unter erschwerten Bedingungen an den Start gingen. Von Barbara wurden sie jedoch bestens vorbereitet und betreut und konnten sich in der kurzen Zeit noch verbessern. Herzlichen Dank, liebe Barbara!

Übrigens: Wir freuen uns riesig über ein neues Dach!




zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Berichte 2014


Württembergischer Nachwuchswettbewerb 2014

 

Am Samstag fand in Heilbronn der diesjährige Württembergische Nachwuchspokal statt. 14 Vereine mit 78 Teilnehmer aus ganz Württemberg nahmen an dem Wettbewerb teil. Der RSV war mit 5 Läuferinnen dabei und konnte sich in der Kombination 3 Podestplätze sichern. Und das obwohl, dass letzte Vorbereitungstraining ausfallen musste.

Bei den Anfängern Jg. 2006 freute sich Tamara Franziskus über den 3. Platz in der Kombination. Nach Platz 3. in der Pflicht bei der sie den Bogenachter vorwärts auswärte vorfahren musste, zeigte sie in der Kür gutes vorwärts übersetzen in beide Richtungen und belegte dort Platz 4. Zusammen bedeutete dies die Bronzemedaille.


Laura Gaßmann startete in der Gruppe Freiläufer Jg. 2006. Sie konnte sich mit einer guten Haltung und gutem Stand im Achter vorwärts auswärts und vorwärts einwärts in der Pflicht den 1. Platz erkämpfen. In der Kür belegte sie Platz 4, was in der Kombination die Silbermedaille bedeutete.

Gleich 2 Läuferinnen starteten in der Gruppe Freiläufer Jg. 00-02. Kim Steininger konnte sich hier nach Platz 3 in der Pflicht und 4. in der Kür, über die Bronzemedaille in der Kombination freuen. Sie zeigte in der Kür bereits den Toeloop und den Salchow. Emely Oficirovic Zapletan wurde 4. in der Pflicht, 3. in der Kür und 4. in der Kombination.

Isabelle Laßmann startete in der Gruppe Figurenläufer Jg. 02-04 und belegte dort den 6. Platz in der Kombination, nach einem 6. Platz in der Pflicht und einem 8. Platz in der Kür, in der ihr alle einfachen Sprünge gelangen.






Kürpokal 2014
 



Die höchsten Tageswertungen für 2 Schwaikheimer Rollkunstläuferinnen

Am Sonntag fand der Kürpokal in der Rollsporthalle in Winnenden statt. Die Läuferinnen kamen aus 4 Vereinen, der RSV war mit 12 Läuferinnen dabei. Die Schwaikheimerinnen konnte sich wieder einmal gekonnt behaupten und räumten 4 x Gold, 3 x Silber und 3 x Bronze ab. Außerdem erzielen gleich 2 Schwaikheimerinnen die Tageshöchstwertungen, einmal in der Kurzkür und einmal in der Kür.

Tamara Franziskus startete das erste Mal beim Kürpokal und konnte sich in der Gruppe Anfänger gleich über die Bronzemedaille freuen.

Bei den Freiläufern 1 starteten gleich 2 Läuferinnen vom RSV. Kim Steininger erlief sich hier die Silbermedaille und Emely Oficirovic Zapletan wurde 4te.

Laura Gaßmann belegte bei den Freiläufern 2 den 4. Platz.

Bei den Figurenläufern sicherte sich Lily Ebinger mit einer schönen Kür, die alle Einfachsprünge enthielt und einer gelungenen Sitzpirouette den obersten Podestplatz und konnte sich über Platz 1 freuen.

In der Nachwuchsklasse zeigte Milena Killian eine schön eingedrehte Schlingenpirouette und einen Axel und wurde 2te. Jana Killian konnte sich über den 3ten Podestplatz freuen, mit ihrer schwungvollen und ausdrucksstarken Kür.

Auch in der Gruppe Cup holte Luisa Halfar ebenfalls den obersten Podestplatz, den 1. Platz.

Eine schön geschleuderte Waagenpirouette brachte Lilli Schumm bei den Schüler C den 2ten Platz.

Charlotte Karger erhielt für ihre fehlerfreie Kurzkür mit 2 Doppelsprüngen, Axel und 2 Waagenpirouetten die höchste Kurzkürwertung des Tages, im Durchschnitt 5.0. Auch in der Kür zeigte sie schnell gedrehte Waagenpirouetten, den Doppelsalchow und Doppeltoelopp in Kombination. Was am Ende einen klaren 1. Platz in der Gruppe Schüler B bedeutete. Isabel Jörg wurde in der selben Gruppe 3te.

Vanessa Zeidler lag nach der Kurzkür noch auf Platz 3, bei den Schüler A. Dann startete sie den Kampf um den Sieg. Mit ihrer eleganten Kür mit 4 verschiedenen Doppelsprüngen erhielt sie in der Kür die höchste Wertung des Tages, im Durchschnitt 6.0 und konnte sich über Platz 1 freuen.






Deutscher Nachwuchspokal 2014

Vordere Platzierungen beim Deutschen Nachwuchspokal in Güstrow
für die Schwaikheimer Rollkunstläuferinnen

Gleich 4 Schwaikheimerinnen konnten sich in diesem Jahr aufgrund ihrer Leistungen für den Deutschen Nachwuchspokal in Güstrow qualifizieren. Die Ergebnisse der weite Anreise nach Mecklenburg-Vorpommern, knapp 800 km entfernt und 10 Stunden Fahrt, konnten sich sehen lassen. Gleich 2 Medaillen und mehrere vordere Plätze konnte sich der RSV sichern.

In allen Wettbewerben war der RSV vertreten und dort auch jeweils beste Württembergerin.

Lilli Schumm startete in der Gruppe Kunstläufer. In der Pflicht konnte sie sich im Mittelfeld positionieren mit einem 7. Platz. Sie musste den RW-Achter, den Dreier und den Schlangenbogen vorfahren. In der Kür verfehlte sie nur knapp einen Podestplatz, mit einer guten Sitzpirouette und auch einem Axel, und wurde 4 von 21 Läuferinnen ihrer Klasse. Zusammen bedeutete das einen hervorragenden 3. Platz in der Kombination.

In der Nachwuchsklasse waren in der Kür gleich 2 Schwaikheimer Läuferinnen am Start. Charlotte Karger konnte sich über einen guten 5ten Platz in dem großen Starterfeld von 17 Läuferinnen freuen. Charlotte zeigte gute Sprungkombinationen mit Doppelsalchow und Doppeltoeloop, außerdem Pirouettenkombinationen mit 2 verschiedenen Waagen- und Sitzpirouetten. Isabel Jörg belegt hier den 7. Platz mit 2 gelungenen Axel. In der Pflicht belegte Isabel zudem den 4. Platz. Sie zeigte in der Pflicht den Doppeldreier, den Gegendreier und eine Schlinge. Am Ende bedeutete das für sie die Silbermedaille in der Kombination.

Vanessa Zeidler belegte in der Gruppe Cup ebenfalls den 4 Platz in der Pflicht. Vanessa zeigte eine starke Pflicht mit den Bögen Wende, Gegendreier und die Schlangenbogenschlinge und verpasste den 3. Platz nur ganz knapp. In der Kür reihte sie sich im Mittelfeld ein und wurde 12 von 24 Läuferinnen mit schönen Pirouetten und auch einem Doppelflip. In der Kombination bedeutete dies Platz 8 von 12.

Für alle Läuferinnen war es eine schöne Erfahrung an einem deutschlandweiten Wettkampf teilnehmen zu dürfen. Mit vielen neuen Erkenntnissen und zufrieden mit den Leistungen ging es dann wieder nach Hause.






Offene Vereinsmeisterschaft 2014


 

Viele Podestplätze bei der offenen Vereinsmeisterschaft 2014

Auch dieses Jahr trafen sich der RKV Neckarweihingen und der RSV Schwaikheim, um zusammen die offene Vereinsmeisterschaft auszutragen. Über 40 Läuferinnen und 2 Läufer beteiligten sich aus beiden Vereinen. Bei heißen Temperaturen zeigten die Läuferinnen aus Schwaikheim ihr Können auf der Rollschuhbahn in Neckarweihingen.

Der Wettkampftag startete morgens mit den Pflichtwettbewerben. Die Läuferinnen sind eingeteilt in Altersklassen und Leistungsgruppen. Es gibt die Breitensportschiene und die Leistungsschiene. In der Leistungschiene war der RSV in den Gruppen Schüler C und B vertreten. Bei der Pflicht mussten die Teilnehmerinnen auf vorgezeichneten Bögen vorgeschriebene Figuren und Drehungen möglichst exakt ausführen.

Weiter ging es, bei wüstenähnlichen Verhältnissen, mit den Kürwettbewerben, was bei der Hitze den Läuferinnen, Zuschauern und Wertungsrichtern alles abverlangte. Die Jüngsten zeigten als erstes, was sie schon können: Sie fuhren einen Parcours mit Grundelementen wie Storch, Tieferschritt, Eierlaufen und sogar schon einige Hüpfern.

Danach präsentierten die Läuferinnen in den einzelnen Klassen die jeweils ansteigenden Anforderungen ihres Sportes bis hin zur höchsten Kürwettbewerbsklasse. Es wurden viele Doppelsprünge und schöne Waagenpirouetten gezeigt. Aber auch anspruchsvolle läuferische Elemente wie eine Arabeske, die aus verschiedenen Flieger- u. Schmetterlingpositionen besteht.

Vor der Siegerehrung zeigten Carina Nickels und Lisa Stegmaier noch eine Shownumer als Piraten.
 

Ergebnisse

Schüler B Kombi:

Charlotte Karger 2. Platz
  Isabel Jörg 3. Platz
Schüler C Kombi: Lilli Schumm 2. Platz
Bambini Kombi: Laura Gaßmann 2. Platz
Nachwuchsklasse Kombi: Milena Killian 1. Platz
  Kim Petzold 2. Platz
Nachwuchsklasse Pflicht: Jana Killian 3. Platz
Figurenläufer A Kombi: Lily Ebinger 1. Platz
Figurenläufer B Kombi: Isabelle Laßmann 1. Platz
Figurenläufer B Pflicht: Lara Rotte 2. Platz
Freiläufer 1 Kombi: Kim Steininger 1. Platz
  Emely Oficirovic Zapletan 2. Platz
Freiläufer 2 Kombi: Alena Rotte 2. Platz
Anfänger Kombi: Tamara Franziskus 1. Platz
Häschen 1 (Parcours): Anna-Lena Becker 1. Platz
  Jule Kufner 2. Platz
Häschen 2 (Parcours): Christina Papoutsoglou 1. Platz
  Melina Philipp 2. Platz

 






Württembergische Meisterschaft 2014

 


 

RSV erreicht 4 Nominierungen für den Deutschen Nachwuchspokal bei den Württ. Meisterschaften im Rollkunstlaufen

Die diesjährige Württembergische Meisterschaft fand in Winnenden statt. Die Schwaikheimerinnen hatten somit keinen weiten Anfahrtsweg. Der RSV war mit 8 Läuferinnen am Start.

Lilli Schumm startete in der Gruppe Schüler C. Sie belegte in allen 3 Kategorien den 5. Platz und konnte mit ihrer Leistung zufrieden sein.

Bei den SchülerB mussten in der Pflicht 3 Bögen und eine Schlinge vorgefahren werden. Charlotte Karger belegte hier den 5. Platz und Isabel Jörg den 6ten. Ab Schüler B wird eine Kurzkür vorgetragen, Charlotte Karger belegte den 5. und Isabel den 7. Platz. In der Kür zeigten beide Läuferinnen einen schönen Axel. Charlotte wurde damit 6. und Isabel 7te. In der Kombination bedeutete dies den 5. Platz für Charlotte Karger und den 6. Platz für Isabel Jörg.

Vanessa Zeider startete in der leistungsstarken Gruppe Schüler A. Ihre Pflichtelemente klappten alle gut, was für sie den 6. Platz bedeutete. Die Kurzkür brachte ihr Platz 8 und in der Kür belegte sie Platz 9. In der Kombination ergab dies den 8ten Platz.

Luisa Halfar konnte sich in der Gruppe Cup in der Kombination den 2ten Platz sichern. Nach Platz 4 in der Pflicht, bei der sie 2 Bögen und die Rückwärts-Schlinge vorfahren musste, reichte ihr auch Platz 4 in der Kür, um sich über die Silbermedaille zu freuen. Sie zeigte eine elegante Kür mit schöner Ausstrahlung.

In der Gruppe Nachwuchsklasse waren gleich 3 Schwaikheimerinnen am Start. In der Pflicht verpasste Milena Killian knapp einen Podestplatz und wurde 4te, Kim Petzold wurde 6te und Jana Killian belegte den 10ten Platz. In der Kür wollte der Axel bei allen drei nicht klappen. Durch ihren schwungvollen Kürvortrag konnte sich Jana Killian dennoch den 7. Platz erkämpfen. Milena Killian wurde 8te und Kim Petzold zwölfte. In der Kombination bedeutete dies Platz 6 für Milena Killian, Platz 7 für Jana Killian und Platz 9 für Kim Petzold.

Alle Läuferinnen der Leistungsschiene konnten sich für weitere Meisterschaften qualifizieren. Vannessa Zeidler, Charlotte Karger, Isabel Jörg und Lilli Schumm wurden alle für den Deutschen Nachwuchspokal im September nominiert.






Ramensteincup 2014

1 x Gold, 2 x Silber und 3 x Bronze für den RSV Schwaikheim.

Am Wochenende fand der Wettbewerb Ramensteincup statt. Der RSV Schwaikheim nahm dieses Jahr zum zweiten Mal an diesem Wettkampf teil. 7 Läuferinnen des RSVs waren am Start. Da der Ramensteincup ein Kürwettbewerb ist, entfiel die Pflicht und die Läuferinnen liefen ausschließlich ihre Küren vor. Letztendlich gingen 6 Poakale nach Schwaikheim.

In der Gruppe Nachwuchsklasse war der RSV gleich mit 3 Läuferinnen am Start und konnte 2 Podestplätze erfahren. Milena Killian zeigte gleich zwei Axel und eine Rückwärts-Waage, was ihr die Silbermedaille einbrachte. Jana Killian zeigte eine ausdrucksstarke Kür, mit der sie sich die Bronzemedaille sicherte. Kim Petzold wurde Vierte.

Bei den Freiläufern Gruppe 1 belegte Kim Steininger, die in ihrer Kür einen den Dreiersprung und Toeloop zeigte, den 7. Platz.

Lilli Schumm freute sich nach ihrer Kür über den 1. Platz. Sie zeigte schöne Rittberger und eine Wechselsitzpirouette. Bei den Schülern B galt es, nicht nur eine Kür, sondern auch eine Kurzkür zu zeigen. Charlotte Karger konnte sich mit schönen Doppelsprüngen bis hin zum Doppelsalchow und gut gedrehten Waagen den 2. Platz sichern. Isabel Jörg zeigte eine gute Wechselsitz und den Axel, was für sie den 3ten Platz bedeutete.






Darmstädter Löwe 2014

Der RSV fuhr auch dieses Jahr wieder zum bundesoffenen Wettkampf in Darmstadt, dem Darmstädter Löwe.

Charlotte Karger und Isabel Jörg nahmen an diesem hochkarätig besetzten Turnier teil. Sie waren zusammen mit ihren Müttern und Trainerin Angelika Krauter am letzten Wochenende angereist.

Für beide ging es los mit der Pflicht, in der Gruppe Schüler B. Zu zeigen galt es 3 Bögen wie der Gegendreier und 1 Schlinge, die Rückwärts-Schlinge. Charlotte Karger belegte mit ihrer Leistung den 7. Platz und Isabel Jörg den 8ten.

Weiter ging es mit der Kurzkür, in der bestimmte Elemente wie der Axel gefordert sind. Hier heißt es, die Elemente punktgenau zu bringen, denn nur die Gelungenen ergeben die wichtige Punkte. Die Wertung ergibt sich dann aus der Addition der gültigen Elemente. Dabei belegte Charlotte den 8. Platz und Isabel den 10. Platz.

In der Kür zeigte Charlotte alle ihre Doppelsprünge bis zum Doppelsalchow und auch die Waagepirouetten klappten gut, was für sie Rang 6 bedeutete. Isabel gelang ein guter Axel. Damit kam sie auf Platz 11.

In der Kombination bedeutete dies für Charlotte Karger, den 7. Platz und für Isabel Jörg den 8. Platz.






Eppinger Kürpokal 2014

 

Am Sonntag fand in Eppingen der 3. offene Kürpokal statt. Der RSV nahm das erste Mal daran teil. Trainerin Angelika Krauter fuhr mit 7 Läuferinnen zu diesem Wettkampf, an dem die Küren vorgefahren wurden. Gleich 3 Medaillen konnten die Schwaikheimerinnen mit nach Hause nehmen.

Bei den Schülern C zeigte Lilli Schumm viele Elemente wie Waagepiourette und Sprungkominationen, damit konnte sie sich die Bronzemedaille sichern. Charlotte Karger freute sich bei den Schüler B über die Silbermedaille. In ihrer Kür zeigte sie bereits einige Doppelsprünge, wie den Doppelsalchow und auch gut gedrehte Waagepiouretten.

In der Nachwuchsklasse starteten gleich 4 Schwaikheimerinnen. Isabel Jörg sicherte sich in dieser Gruppe den 3ten Platz. Kim Petzold wurde 4te, Milena Killian 5te und ihre Schwester Jana Killian 7te.

In der Gruppe Cup verpasste Luisa Halfar knapp einen Podestplatz und wurde vierte.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:
Schüler C: Lilli Schumm 3. Platz
Schüler B: Charlotte Karger 2. Platz

Nachwuchsklasse: Isabel Jörg 3. Platz, Kim Petzold 4. Platz, Milena Killian 5. Platz, Jana Killian 7. Platz
Cup: Luisa Halfar 4. Platz

weitere Bilder






Städtevergleich 2014

Am Samstag fand in Neckarweihingen der diesjährige Städtevergleich statt. Der Wettkampf war für die Schwaikheimerinnen die erste Herausforderung dieses Jahr und die Ergebnisse konnten sich durchaus sehen lassen. Der RSV konnte 4 mal Gold, 3 mal Silber und 1 mal Bronze mit nach Hause nehmen.
Bei den Freiläufern zeigte Kim Steininger sichere Bögen und auch die Kür klappte gut. Das brachte ihr die Silbermedaille. Lara Rotte freute sich über Gold bei den Schüler C. Ihre exakte Pflichtleistung machte diesen Erfolg möglich, in der Kür gelangen ihr dann alle Sprünge bis zum Salchow und auch die Einfuß-Piourette. In der gleichen Gruppe wurde Isabelle Laßmann Vierte, Carmela Sauer belegte in der Pflicht den 5. Platz. Lily Ebinger überzeugte in der Pflicht bei den Figurenläufer A mit ihren gelungenen Dreiern. Sie komplettierte dieses Ergebnis mit einer guten Kürleistung, was ihr in der Kombination den zweiten Platz bescherte. In der Nachwuchsklasse startete Isabel Jörg als jüngste Starterin in dieser Gruppe. Mit dem dritten Platz konnte sie sich einen Treppchenplatz erobern. Luisa Halfar zeigte technisch gute Bögen und eine schön interpretierte Kür. Sie freute sich über die Goldmedaille in der Gruppe Cup. Ebenfalls Gold erlief sich Laura Gaßmann bei den Bambinis. Ihr Vorwärts-Auswärtsbogen überzeugte das gesamte Wertungsgericht und auch in der Kür zeigte sie ihre Elemente, was am Ende den Sieg in ihrer Klasse bedeutete. Das schaffte auch Lilli Schumm, die in der Gruppe Schüler C angetreten war. Ihre Bögen und Schlinge sowie ihre ansprechende Kür, in der sie auch schon eine Waage zeigte, bescherte ihr die Goldmedaille. Vanessa Zeidler startete als letzte Schwaikheimer Läuferin in der Gruppe Schüler A. In ihrer Paradedisziplin Pflicht stand sie sicher und exakt auf den Bögen, was zusammen mit ihrer Kürleistung den zweiten Platz bedeutete.

Anbei die Ergebnisse im Einzelnen:
Freiläufer: Kim Steininger 2. Pflicht, Kür, Kombi
Figurenläufer C: Lara Rotte 1. Pflicht, 2. Kür, 1. Kombi
Isabelle Laßmann 3. Pflicht, 4. Kür, 4. Kombi
Carmela Sauer 5. Pflicht
Figurenläufer A: Lily Ebinger 2. Pflicht, Kür, Kombi
Nachwuchsklasse: Isabel Jörg 3. Pflicht, 4. Kür, 3. Kombi
Cup: Luisa Halfar 1. Pflicht, Kür, Kombi
Bambini: Laura Gaßmann 1. Pflicht, 2. Kür, 1. Kombi
Schüler C: Lilli Schumm 2. Pflicht, 1. Kür, 1. Kombi
Schüler A: Vanessa Zeidler 2. Pflicht, Kür, Kombi




zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Infos

Impressum
mehr....

Gästebuch
mehr....


Kontakt
mehr....